Theologie studieren - Gemeinschaft erleben!

Im Theologiestudium erwerben Sie ein breit gefächertes Wissen, finden Anregung und Gelegenheit, sich mit Ihrem Glauben und Ihrer Persönlichkeit auseinanderzusetzen und bereiten sich auf einen Beruf mit sehr vielfältigen Aufgaben vor. Wir freuen uns, wenn Sie sich für dieses Studium interessieren.

Das Theologiestudium bereitet auf den Beruf der Pastorin oder des Pastors vor. Wenn Sie sich eher für den Beruf der Religionslehrerin oder des Religionslehrers interessieren, können Sie sich unter folgendem Link informieren:  

Die Pastorin oder der Pastor in unserer Landeskirche gestaltet christlich geprägtes Leben in der Gemeinschaft der Kirche verantwortlich mit. Das fordert die ganze Person und eröffnet das persönliche Miteinander mit vielen und sehr unterschiedlichen Menschen in allen Lebenssituationen. Als Pastorin oder Pastor sind Sie bereit, sich in den Dienst der Gemeinde und Kirche zu stellen und erfahren auf der anderen Seite ganz persönliche Anerkennung, wie es sie in kaum einem anderen Beruf gibt. In der Verkündigung der lebensspendenden frohen Botschaft eröffnen Sie anderen Menschen die Möglichkeit sinnvollen Lebens und erfahren selbst in Ihrem Tun Sinn und Wert.

Studieninhalt

Zum Studium gehört das wissenschaftliche Arbeiten in verschiedenen Disziplinen. Neben der wissenschaftlichen Arbeit mit den biblischen Texten beschäftigen Sie sich mit Geschichte, Archäologie, Philosophie, Pädagogik, Psychologie, Soziologie und anderen Bereichen. Die fünf Hauptfächer (Disziplinen) sind:

  • Altes Testament
  • Neues Testament
  • Kirchengeschichte
  • Systematische Theologie
  • Praktische Theologie

Biblische Archäologie, Philosophie, Religions- und Missionswissenschaften, Ethik sowie weitere Spezialgebiete sind Teildisziplinen dieses Fächerkanons.

Studiendauer

Die Studiendauer beträgt in der Regel 9 – 12 Semester und schließt mit dem Ersten theologischen Examen ab. Das Studium gliedert sich in Grund- und Hauptstudium. Während der Studienzeit ist ein mindestens vierwöchiges Gemeindepraktikum zu absolvieren.

Als Student der Theologie tragen Sie sich in die Liste der Theologiestudierenden unserer Landeskirche ein.

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife. Im Grundstudium erwerben Sie die Sprachen Latein, Griechisch und Hebräisch, soweit dies nicht schon vorher geschehen ist. Nicht Voraussetzung, aber sinnvoll ist ein Orientierungspraktikum in einer Gemeinde, welches Sie bereits vor Beginn des Studiums absolviert haben.

Studienorte

Sie können evangelische Theologie an 23 staatlichen Universitäten und kirchlichen Hochschulen in Deutschland studieren. In der Wahl Ihres Studienortes sind Sie frei. Evangelische Theologie mit dem Abschluss kirchliches Examen bzw. Diplom oder Magister Theologie wird an den folgenden staatlichen Universitäten angeboten ...

Berlin, Bochum, Bonn, Erlangen-Nürnberg, Frankfurt, Göttingen, Greifswald, Halle/Wittenberg, Hamburg, Heidelberg, Jena, Kiel, Leipzig, Mainz, Marburg, München, Münster, Rostock, Tübingen

An kirchlichen Hochschulen können Sie in Wuppertal und in Neuendettelsau studieren.

Im deutschsprachigen Raum wird evangelische Theologie außerdem an den Universitäten in Basel, Bern, Zürich und Wien angeboten.

Bis zur Ersten theologischen Prüfung müssen Sie sechs Studiensemester an einer deutschen staatlichen Hochschule nachweisen.

Erstes theologisches Examen

Voraussetzungen für die Anmeldung zum Ersten theologischen Examen finden Sie in der entsprechenden Verordnung der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen insbesondere in § 7:
 > Prüfungsordnung Erste theologische Prüfung

Voraussetzung für die Übernahme in den Vorbereitungsdienst (Vikariat) ist das Bestehen der Ersten theologischen Prüfung vor dem Prüfungsamt der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen. Wer also beabsichtigt, in der Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe Pastor zu werden, sollte sich zum 1. Examen beim Prüfungsamt der Konföderation anmelden.

Wurde das erste Theologische Examen nicht vor dem Prüfungsamt der Konföderation abgelegt, muss der Kandidat Nachweise über ein den konföderierten Prüfungsbestimmungen entsprechendes Studium vorlegen und sich einem Kolloquium unterziehen. Siehe:
 > Ausführungsbestimmungen zum Kandidatengesetz

Eine Übernahmeverpflichtung seitens der Landeskirche besteht nicht. Die Übernahme ist u.a. auch von der Stellenplanung der Landeskirche abhängig.

Weitere Informationen

Als Theologischer Referent im Landeskirchenamt der Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe bin ich für die Begleitung der Theologiestudierenden zuständig. Ich stehe Ihnen für weitere Informationen oder ein persöhnliches Gespräch jederzeit gerne zur Verfügung.

Kontakt

Landeskirchenamt Bückeburg
Theologischer Referent
Bahnhofstraße 6
31675 Bückeburg

Tel.: 05722 - 960 123
FAX: 05722 - 960 103

E-Mail:l.graeber(a)lksl.de

Ansprechpartner

Lutz Gräber
Theologischer Referent | Pastor

In der Regel erreichbar:
MO -  FR | 8:00 - 16:00 Uhr

Übersicht
Informationen zum Theologiestudium, dem Vikariat und zum Pfarramt

Zeitstrahl ansehen > pdf

Auf der Website können sie sich über Studium und Beruf informieren, durch Filme und Interviews Einblick in das Leben von Pfarrerinnen und Pfarrern erhalten, oder sich in Chats über den Pfarrberuf austauschen.

Nachwuchs für den Pfarrberuf ist willkommen!
„Dein Beruf. Das volle Leben.“
www.das-volle-leben.de