Begeisterung verleiht Flügel...

Meldung vom
Kategorie: Andacht

Ein Wort aus Bergkirchen...

Manchmal sind Sprachbarrieren scheinbar unüberwindbar. Das eine Wort finden, einen Begriff, eine Erklärung können zu einer großen Anstrengung werden, sowohl für diejenigen, die erklären, wie auch für diejenigen, die verstehen wollen oder sollen.
Künstlerische Ausdrucksmittel aber überbrücken Sprachbarrieren und helfen unmittelbar aus der engen Wortsuche heraus. Wir kennen es vielleicht aus eigenen Reiseerfahrungen in fremde Länder, dass wir uns mit Worten nicht verständigen konnten, aber mit Gesten und Pantomime war es dann doch möglich.

Das Sprachwunder von Pfingsten, dass sich Menschen plötzlich über Sprachgrenzen hinweg verstehen konnten, hat mit der Ausgießung des Heiligen Geistes zu tun, mit „Begeisterung“.
In den Flüchtlingsklassen in meiner Schule, der BBS Stadthagen, entdecken wir, wie wichtig es ist, die Enge der Wörter zu überschreiten. So wird mit den Flüchtlingen gemeinsam gekocht und gebacken, Übungen im Hochseilgarten durchgeführt, gespielt und gelacht. Dabei entsteht so etwas wie eine „begeisterte“ Verstehensebene.

Im Religionsunterricht habe ich es gerade mit einer Flüchtlingsklasse erlebt, als wir von Christian Richter, dem Organisten von St. Martini zu einer Orgelführung eingeladen waren. Wie gebannt schauten die Schülerinnen und Schüler ihm bei seinen Erklärungen und dem nachfolgenden konzertanten Orgelspiel zu. Die Begeisterung und Freude des Organisten an seiner Musik spiegelte sich in der Begeisterung der Zuhörenden wider.
Begeisterung verleiht Flügel des Verstehens.

Hartmut Steinwachs, Schulpastor an der BBS Stadthagen