Du bist schön!

Meldung vom
Kategorie: Andacht

Ein Wort aus Steinbergen...

Auch dieses Jahr lädt  die Fastenaktion „7 Wochen ohne“ dazu ein, die Passions- und Fastenzeit zu einem bewussteren Leben zu nutzen.  Vom kommenden Ascher-mittwoch an bis Ostern steht sie unter einem zunächst verwirrenden Motto: „Du bist schön!“ - Was hat das denn mit Fasten, mit einem bewussteren Leben zu tun? Ist nicht gerade der Schönheitswahn kritisch zu hinterfragen?
Aber genau das haben die  Wochenthemen und auch schon die Konkretisierung des Mottos im Sinn: „Sieben Wochen ohne Runtermachen.“ Denn das fällt uns ja zumeist leichter: den Anderen schlecht zu machen, zuerst das Negative zu sehen, selbst kaum in den Spiegel gucken zu können oder am Gegenüber etwas auszusetzen zu haben.

Wie gut kann da ein ganz anderer Blick tun: Du bist schön! Egal ob ich es mir selbst oder zu anderen sage. Wenn ich das Schöne, Besondere, Faszinierende am Anderen entdecke und benenne, sehe ich den ganzen Menschen anders. Und ich kann ihm oder ihr ein Lächeln oder meinetwegen auch die Röte ins Gesicht zaubern.
Statt runterzumachen Schönheit suchen und zusprechen – ich ahne, dass mich das zu ganz neuen Entdeckungen führen, mich und Andere verändern kann. Dass es gelingen kann, merke ich, wenn ich mein Kind als das schönste der Welt, meine Partnerin als besonders attraktiv ansehe – was komischerweise auch andere über ihre Kinder oder Partner sagen. So hat das Zugestehen von Schönheit auch viel mit Beziehung zu tun: Was mir wertvoll und wichtig ist, bekommt einen Glanz, der anderen verschlossen bleiben kann.

Diesen Blick können wir üben – und so Neues, Einzigartiges entdecken, uns und die Welt zum Strahlen bringen!

Stephan Strottmann, Pastor in Steinbergen