Eisheilige

Meldung vom
Kategorie: Andacht

Ein Wort aus Hagenburg...

 
Axel Sandrock

Axel Sandrock

Sagt Ihnen Mamertus was?
Nein? - Zugegeben, das war nicht ganz fair: wir Evangelischen kennen uns ja mit den Heiligen nicht so aus. Hätte ich nach der kalten Sophie gefragt, hätten Sie gesagt, „klar, kenne ich“. Mamertus,Sophies Kollege, steht ganz am Anfang, er ist der erste Eisheilige, am 11. Mai. Ich hab das auch bei Wikipedia nachgesehen.
Evangelische dürfen das. Eigentlich schade, dass die Heiligen uns nur deshalb geläufig sind, weil sie mit dem Attribut „eis“ verbunden sind. Früher gab’s erst nach der Sophie die Erlaubnis für kurze Hosen und Kniestrümpfe. Immerhin: man konnte sich auf die Daten des Kalenders verlassen. Man war also den Heiligen ausgeliefert und nicht den Müttern.
Es gab Orientierungspunkte und -zeiten in der Welt, die sich ganz selbstverständlich nach dem Glauben und der Kirche ausrichteten. Als Kinder gingen wir abends um sechs nach Hause, weil da die Glocken läuteten und wir in fremden Städten orientierten wir uns an markanten Kirchtürmen, um ins Zentrum zu finden. In Hagenburg funktioniert das immer noch, weil der Turm der Nicolaikirche die höchste künstliche Erhebung im Ort ist. In Hannover haben sie mit der Methode schon keine Chance mehr. Aber dafür gibt’s ja jetzt Navis.
Manchmal fehlen mir diese Orientierungspunkte der Zeit und des Ortes. Weshalb wir auch noch kein Navi haben. Noch nicht! Man wird ja älter und es ist natürlich leichter, eine bestimmte Straße in Berlin zu finden mit so einem modernen Apparat. Die Methode „bei dem großen dunklen Haus rechts ab“, funktioniert ja auch nur, solange das Haus nicht abgerissen ist.

Unsere Kinder verlassen sich deshalb sowieso nicht auf so vergängliche Dinge wie alte Häuser. Und wenn Sven Plöger mit diesen unvergleichlich ausgebreiteten Armen vor der Tagesschau die Isobarenkarte erklärt, ist das natürlich zuverlässiger als Mamertus oder Sophie. Trotzdem: Irgendwie hatte ich das Gefühl, es wäre nicht ganz in Ordnung, als ich die Sommerreifen schon letzte Woche aufgezogen habe.

Axel Sandrock, Pastor in Hagenburg