Engel

Meldung vom
Kategorie: Andacht

Ein Wort aus Pollhagen...

 

U. Herde

Frau Engel arbeitet bei der Post. Im Zustelldienst. Sie ist 46 Jahre alt. Sie überbringt Pakete, Werbesendungen und manchmal einen Brief. „Jetzt in der Weihnachtszeit bekommen die Leute alles Mögliche. Viel Unnötiges ist dabei. Manchmal warten sie in Wahrheit auf etwas ganz Anderes. Auf einen Besuch, ein Lächeln oder jemanden, der ihnen zuhört“, sagt sie.

Frau Engel kennt die Menschen gut, denen sie täglich begegnet. Sie liest in ihren Blicken und lauscht auf den Klang ihrer Stimmen. Manchmal überbringt sie ihnen geheime Botschaften: „Fürchte dich nicht. Hab keine Angst vor dem, was kommt. Finde einen eigenen Ton für deine Lebensmelodie.“ Oder sie verlockt die Menschen, selbst Botschaften zu überbringen. Den Nachbarn einer Flüchtlingsfamilie hat sie kürzlich erzählt, dass nebenan ein Kind geboren ist.

Die Flüchtlingsfamilie aus Syrien wohnt schon länger im Dorf. Ihr jüngster Sohn ist vor drei Monaten geboren. Irgendwann stehen Leute aus der Nachbarschaft vor der Tür. Sie haben einen Kuchen gebacken. Einer hat ein Paket Windeln dabei. Die Kinder schenken einen Fußball und eine Kerze mit Stern. Später sitzen alle in der kleinen Küche und bestaunen das Neugeborene. Frau Engel ist mit dabei und lächelt. Alle sind ein bisschen selig.

Ihren eigenen Ton hat Frau Engel inzwischen gefunden. Sie singt in einem Chor. „Ich hab das immer schon gewollt. An diesem Wochenende werden wir ein Konzert geben. Ein Engelkonzert. Ich glaube, das wird etwas wirklich Großes.“

Uwe Herde, Pastor in Pollhagen