Festakt zu Herder in Bückeburg am 16. September 2021 um 19 Uhr in der Stadtkirche Bückeburg

Meldung vom

Im Jahre 2021 jährt sich zum 250. das Datum, zu dem Johann Gottfried Herder als Hofprediger nach Bückeburg gekommen ist.

Für gut fünf Jahre stand er im Dienst des Fürsten zu Schaumburg-Lippe. Die Stadt Bückeburg, die Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe, das Nds. Staatsarchiv und viele andere würdigen in diesem Zeitraum und in den folgenden Jahren das Wirken des großen Gelehrten in Bückeburg in besonderer Weise.
 
Die erste größere Veranstaltung findet am Donnerstag, den 16. September 2021 um 19 Uhr in der Stadtkirche statt.

Die Stadt Bückeburg, Kulturverein, Niedersächsisches Landesarchiv und Landeskirche Schaumburg-Lippe laden gemeinsam zu einem Festakt mit Verleihung des Herderpreises 2021 ein. Es musiziert das Orchester L’Arco, Hannover unter der Leitung von Christoph Heidemann.

Festredner wird Professor Dr. Gunther Wenz aus München sein. Er spricht unter dem Titel ‚Der Sinn vom Ganzen‘ über Herders inspirierende Bückeburger Jahre. Zusätzlich wird Dr. Stefan Brüdermann vom Nds. Landesarchiv die Bückeburger Jahre von Johann Gottfried Herder beleuchten.
 
Anmeldungen zu der Veranstaltung sind möglich über das Landeskirchenamt der Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe per E-Mail: veranstaltung(a)lksl.de oder telefonisch: 05722-960116.