„Für wen halten mich die Leute?"

Meldung vom
Kategorie: Andacht

Ein Wort aus Meinsen...

 
Ulrich Hinz

„Für wen halten mich die Leute?" (Lukas 9,18-24) So fragte Jesus einmal seine Freunde. So mancher Politiker mag Sonntagabend bei sich gedacht haben: „Aha, so sehen mich die andern!“ Nicht nur Personen des öffentlichen Lebens treibt diese Frage um: „Wie finden mich die andern Leute?“ Jeder Mensch möchte gerne wissen, ob man ihn schätzt oder ablehnt.

Manchmal nervt es mich, dass auch mir das so wichtig ist. Es sollte mir doch egal sein, was andere über mich denken. Erst recht fällt es schwer, wenn sie mich kritisieren. Denn das geht durch Mark und Bein. Und so einfach ist es gar nicht, etwas zu ändern. Und ich will es auch nicht unbedingt. Natürlich weiß ich, dass meine Zunge manchmal schneller als mein Kopf ist. Dann rutscht mir eine vorlaute, ironische Bemerkung heraus. So trete ich auch mal voll ins Fettnäpfchen. Aber ich krieg's nicht immer in den Griff.

Was andere über mich denken, das ist wichtig und manchmal schwierig zugleich. Diesen Eindruck habe ich auch, wenn es um Superstars geht, um Filmhelden, Fußballspieler, Models und Sängerinnen – und auch um Politiker. Fast schon abhängig von der Meinung anderer scheinen viele von ihnen zu sein.

„Für wen halten mich die Leute?" So fragte Jesus. Eine ungewöhnliche Frage von einem, der die Menschen positiv anzog und der mit seiner Botschaft guten Erfolg hatte. Doch auch Jesus stellte ganz menschliche Fragen. Und er ließ sich nicht beeindrucken - obwohl er beeindruckende Antworten bekam. Die Leute hielten ihn nämlich für einen Propheten oder für den Messias Gottes.
Aber das findet Jesus uninteressant. Ihn interessiert: Was tun die Menschen, die so große Stücke auf ihn halten. Handeln sie in seinem Geist? Und damit führt er die Frage, was andere über ihn denken, weiter. Er fragt nämlich, was aus dem Denken entspringt: Bewunderung, Neugier, vielleicht Neid - oder auch Engagement und Einsatz für andere. Das ist es, was zählt. Nicht bloß die Meinung anderer.

Ulrich Hinz, Pastor in Meinsen