Läuten der Kirchenglocken als Zeichen der Gemeinschaft und Verbundenheit im Glauben

Meldung vom
Kategorie: Landesbischof News

Empfehlung zu Glockengeläut und Gebet

Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke empfiehlt den Kirchengemeinden in der Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe ihre Kirchenglocken werktags um 18.00 Uhr und sonntags um 10.00 Uhr bis zu 5 Minuten lang läuten zu lassen. 

„So sind wir zu diesen Zeiten von zuhause aus miteinander verbunden und beten um Gottes Segen für die Menschen, die in diesen Tagen besonders besorgt und gefährdet sind und für alle, die besondere Verantwortung tragen, etwa im Gemeinwesen oder der Politik. Nach dem Läuten beten wir gemeinsam: ‚Vater unser im Himmel,…‘“ 

 

 

 

Vater unser im Himmel

Geheiligt werde dein Name.

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe,

wie im Himmel, so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute.

Und vergib uns unsere Schuld,

wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn dein ist das Reich

und die Kraft und die Herrlichkeit

in Ewigkeit. Amen.

 

Matthäusevangelium 6, 9-13