Unterwegs mit Gott

Meldung vom
Kategorie: Andacht

Ein Wort aus Steinbergen...

 
Pastor Strottmann

Es ist wieder die Zeit der Konfirmationen. Längst ist sie für die jungen Menschen nicht mehr deutlicher Einschnitt zwischen Schule und Lehre. Und doch markiert sie einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum Erwachsenwerden: Die Jugendlichen kleiden sich erwachsen, stehen im Mittelpunkt, werden ernst genommen, bei der Feier sicher auch nach ihren Zukunftsplänen gefragt.
Im Konfirmationssegen wird ihnen zugesagt, dass sie diesen Weg nicht alleine gehen müssen: „Gott schenke dir seine Gnade: Schutz und Schirm vor allem Bösen, Stärke und Hilfe zu allem Guten!“

Das ist kein magischer Zauber für ein sorgenfreies Leben. Und doch ist es unendlich viel mehr als ein bloßer Wunsch. Es ist die Zusage Gottes, diese jungen Menschen auf ihrem schwierigen Weg zu sich selbst und in die Gesellschaft und Kirche hinein nicht allein zu lassen.

Bei der Vorbereitung ihres Vorstellungsgottesdienst haben „unsere“ Steinberger Konfirmanden diesen Wunsch mehrfach in Wort und Bild gefasst: Sehr klar haben sie ihre eigenen Zukunftsträume entwickelt, dabei aber auch bekannt, dass sie auf Gottes Hilfe und Schutz hoffen. In einer selbst entwickelten Fotogeschichte ließ sich Gott dann ausgerechnet da entdecken, wo Menschen einander helfen und sich über ihr Miteinander freuen.
„Unterwges mit Gott“ haben wir diesen Gottesdienst  betitelt. Und damit ein Lied von Gottfried Heinzmann aufgenommen: „Unterwegs mit Gott – finden wir das Leben, - wird es Zukunft geben, - sehen wir das Ziel, - schenkt Gott heute schon so viel!“

Wenn wir Konfirmation so feiern, ist sie wirklich „Befestigung“: Ja, wir wollen uns mit Gottes Segen auf den Weg machen!

Stephan Strottmann, Pastor in Steinbergen