Was ist Leben?

Meldung vom
Kategorie: Andacht

Ein Wort aus Stadthagen...

 

J. Böversen

Was ist Leben? Woran kann man es erkennen? Ein Biologie-Lehrer würde vielleicht antworten: Es sind die Merkmale Stoffwechsel, Fortpflanzung und Reizempfindlichkeit.
Mag ja sein, dass das die Weisheit der Biologie ist, aber klingt es nicht langweilig: Stoffwechsel, Fortpflanzung, Reizempfindlichkeit? Das erinnert irgendwie an einen Ehemann, dem seine Frau ein wunderschönes Abendessen gekocht hat, und da sitzt er nun und löffelt und hat auf die Anfrage „Na, schmeckt’s?“ nur die Antwort „Kann man essen“. – Wir sollen unser Leben nicht nur lustlos in uns hineinlöffeln und dumpf über uns ergehen lassen. Wir sind eingeladen innezuhalten, um den inneren Sinn des Lebens nachzuspüren, und uns das, was uns geschenkt ist, auf der Zunge zergehen lassen.

Als ich diese Zeilen schreibe, hat der wunderschöne Altweibersommer seinen Einzug ins Schaumburger Land gehalten: Herbstliche Sonnenstrahlen, ein Farbenspiel in den Blättern der Bäume und Menschen, die auf einmal wieder ein Lächeln im Gesicht haben. Da könnten wir doch eigentlich einstimmen in den Jubel der Bibel. In Psalm 111 Vers 3 heißt es: „Was er (Gott) tut, das ist herrlich und prächtig, und seine Gerechtigkeit bleibt ewiglich“.

Was selbst die Natur widerspiegelt, sollte uns das nicht umso mehr zum Staunen bringen, zu Lob und Dank? Ja, was Gott tut, ist einzigartig und phänomenal. Wir sind beschenkt! Wir sind einzigartig und mit offenen Sinnen ausgestattet. Jede und jeder auf seine Art.

Mit diesem dankbaren Staunen könnte ein gemeinsamer Weg neu beginnen: unser Weg mit Gott und zu Gott hin, ausgerichtet an seinen wunderbaren Spuren in der Welt und meinem noch vielmehr an Stoffwechsel, Fortpflanzung und Reizempfindlichkeit. Das ist das Geheimnis des Lebens und des Glaubens.

Jörg Böversen, Pastor in Stadthagen