Zeit mit Gott

Meldung vom
Kategorie: Andacht

Ein Wort aus Stadthagen ...

 

Seit 10 Tagen ist nun auch in Niedersachsen Ferienzeit. „Endlich!“ - rufen nicht nur Schüler. Viele brechen auf Richtung Wasser oder Berge. Andere entdecken neu die eigene Heimat.
Für mich ist Ferienzeit auch Zeit mit Gott. Hier können Leib und Seele aufatmen. Es ist Zeit von Gott für mich. Und sie bietet die Chance, Gott zu begegnen.
Eine Geschichte aus der Bibel fasziniert mich. Als Jesus feststellte, dass seine Jünger nicht mal Zeit zum Essen hatten, sagte er: "Kommt mit an einen ruhigen Ort, nur ihr allein, und ruht euch ein wenig aus."
Regelrecht verordnet war die Auszeit.
Andere Menschen treffen und den Lärm des Alltags zurückzulassen, tut gut. Ferienzeiten machen gerade in unserer hoch getakteten Zeit deutlich: Unser Leben ist mehr als Arbeit und Hektik. Mehr als Geld verdienen und Karriere machen. Es ist Lebenszeit, die mir von Gott gegeben ist. Dazu gehören Zeiten der Ruhe.
Die Grenzen unserer Leistungsfähigkeit dürfen uns bewusst werden. Dann wird mir die Abhängigkeit von Gott wieder neu deutlich. Er versorgt mich.  
Wie gelingt das? Kinder und Jugendliche erleben das häufig gemeinsam auf Freizeiten. Andere zieht es in den Schaumburger Wald oder Deister. Zeit mit Gott finde ich aber auch zuhause in einer ruhigen Ecke. Mit einem guten Buch. Mit der Bibel. Oder in einem Gottesdienst. Denn die gibt es auch mitten in der Ferienzeit!

Prediger Matthias Brust, Landeskirchliche Gemeinschaft Schaumburg