Eröffnungsgottesdienst der Interkulturellen Woche in Niedersachsen findet in Stadthagen statt

Meldung vom

Sontag, den 27. September um 10 Uhr in der St. Martini Kirche in Stadthagen

Der zentrale Eröffnungsgottesdienst der Interkulturellen Woche in Niedersachsen wird in diesem Jahr als ökumenischer Gottesdienst am Sonntag, dem 27. September um 10 Uhr in der St. Martini-Kirche in Stadthagen gefeiert.
 
Bereits seit 1975 findet jährlich Ende September bundesweit die Interkulturelle Woche statt. Sie entstand aus einer Initiative der katholischen, evangelischen und griechisch-orthodoxen Kirchen und wird von vielen anderen gesellschaftlichen Gruppen mit vorbereitet und getragen. Koordinator in Schaumburg ist wie immer das Kulturzentrum „Alte Polizei“ in Stadthagen. Schon seit dem Beginn vor 40 Jahren steht ein Eröffnungsgottesdienst sowohl bundesweit als auch landesweit am Anfang der Woche. Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Schaumburg-Lippe lädt in diesem Jahr für die niedersächsischen Kirchen dazu ein. Das Motto der diesjährigen Interkulturellen Woche und damit auch des Gottesdienstes ist „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“.
 
Im Gottesdienst soll insbesondere dargestellt werden, dass Vielfalt unser Leben bereichert und schöner machen kann. Dies wird über die Musik durch die Gruppe „Musica del Paradiso“ geschehen. Die Gruppe besteht aus Musikerinnen und Musikern unterschiedlichster kultureller Herkunft und gestaltet Musik in jüdischer, christlicher und islamischer Tradition. Die Predigt im Gottesdienst wird der Landesbischof der Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe, Dr. Karl-Hinrich Manzke, halten.
 
Zum Gottesdienst am 27. September sind alle herzlich eingeladen, die sich für das kulturelle Miteinander der verschiedenen Menschen in unserem Landkreis interessieren oder dafür einsetzen. Dazu gehören selbstverständlich auch Mitbürgerinnen und Mitbürger anderer Religionen.
 
Im Anschluss an den Gottesdienst wird es um die Kirche St.-Martini herum (bei Regen im Gemeindehaus Marie-Anna-Stift, Am Kirchhof 4, 31655 Stadthagen) Möglichkeiten zur Begegnung bei Kaffee, Getränken und Kuchen geben. Dabei ist insbesondere der Eine-Welt-Laden Stadthagen beteiligt. Vielfältige faire Produkte können probiert werden. Die ehrenamtlichen Mitarbeitenden stehen für Gespräche bereit. Außerdem freuen sich Ehrenamtliche, die sich in Stadthagen für Flüchtlinge engagieren, auf Begegnungen mit Interessierten. Auch Vertreter anderer Religionen aus Stadthagen werden dabei sein.