Gewinner des Plakatwettbewerbs stehen fest

Meldung vom

Gewinnerplakate drei Wochen lang in den Kinos in Bückeburg und Stadthagen

Gewinner des Plakatwettbewerbs stehen fest
 

Im Rahmen der Aktivitäten und Aktionen des Landesjugendpfarramts anlässlich des Jubiläums 500 Jahre Reformation wurde im vergangenen Jahr ein Plakatprojekt gestartet.
Jugendliche aus Schulen und Kirchengemeinden wurden zur Teilnahme am Wettbewerb „Sei mal plakativ“ aufgerufen. Die Jugendlichen setzten sich gestalterisch (Fotos oder Zeichnungen) mit vier an die Reformation angelehnte Themen (Die Eine Welt - Freiheit - Glaube - Gewissen) auseinander und haben Plakate dazu entworfen.
Fachkundig begleitet wurde das Projekt vom Fotografen Björn Hokamp aus Bielefeld. Insgesamt beteiligten sich von Sept. 2016 bis Februar 2017 ca. 300 Schüler/-innen und Jugendliche aus Schaumburg-Lippischen Kirchengemeinden an dem Wettbewerb.
Die Siegerplakate wurden von einer fünfköpfigen Jury aus Schule und Jugendarbeit ermittelt.
Aus ca. 100 Wettbewerbs-Beiträgen wurden am 8. März die Plakate von sieben Siegerteams im Kino-Center Stadthagen prämiert. Sie erhielten Geldpreise für die Klassenkasse.

Den 1. Preis erhielt die 12. Klasse der Fachoberschule Gestaltung an den Berufsbildenden Schulen in Stadthagen.
Der 2. Preis ging an die Klasse 9 c des Ratsgymnasiums Stadthagen.



Die Gewinnerplakate werden ab dem 9. März drei Wochen lang in den Kinos in Bückeburg und Stadthagen in den Werbeblocks gezeigt.