Große Vielfalt bei den 81 Ehrenamtlichen der TSOW

Meldung vom

Jahresrückblick der TelefonSeelsorge...

Zum Anfang eines Jahres ist die Zeit der Statistiken. Dieser Zeitpunkt soll genutzt werden, einen Blick in Zahlen und innere Abläufe der TelefonSeelsorge Ostwestfalen in 2015 zu werfen.

Im Jahr 2015 gehörten 81 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen (68) und Mitarbeiter (13) zu unserem Team. Sechs Frauen und Männer befanden sich in der Ausbildung (4/2). Die durchschnittliche Verweildauer der ehrenamtlich Mitarbeitenden liegt bei neun Jahren, die älteste Mitarbeiterin ist 80 Jahre und die jüngste Mitarbeiterin 27 Jahre.

Der demografische Wandel und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) haben dazu geführt, dass es in unserer TelefonSeelsorge keine Altersbegrenzung nach oben gibt, sowohl bei der Mitarbeit als auch für die Ausbildung. Und so können Jung und Alt miteinander und voneinander lernen. Es ist spannend zu sehen, wie sich sowohl die älteren Mitarbeitenden als auch die jüngeren mit der in der TelefonSeelsorge notwendigen modernen  Technik und der Kommunikation in unterschiedlichen Medien vertraut machen und auch in diesen Bereichen miteinander lernen. Sehr von Vorteil ist außerdem, dass die Menschen, die in der TelefonSeelsorge mitarbeiten Kenntnisse und Erfahrungen aus den verschiedensten Berufen mitbringen. In den für die TelefonSeelsorgearbeit selbstverständlichen Reflexionsgruppen kann so eine große Bandbreite an Lebenserfahrung und Fachwissen genutzt werden. Ein Schatz, von dem alle Ehrenamtlichen und auch die Ratsuchenden außerordentlich profitieren.

Alle Ehrenamtlichen werden für die Arbeit in der Seelsorge und Beratung gut vorbereitet. 150 Stunden umfasst die Ausbildung. Ein neuer Kurs soll im Frühjahr 2016 beginnen. Wer an einer solchen Ausbildung teilnimmt lernt:

  • wertschätzend mit Ratsuchenden umzugehen
  • sich selbst besser kennen und verstehen
  • eigene Telefongespräche zu reflektieren
  • sich mit unterschiedlichsten Themen, die am Telefon vorkommen, fachlich und persönlich auseinanderzusetzen

Nähere Informationen finden sich auf der Homepage. Um zusätzlich einen besseren Einblick in die Ausbildung der TelefonSeelsorge Ostwestfalen zu geben, ist vom Filmmacher Joshua Behrens vor kurzem ein Video entstanden: https://www.youtube.com/watch?v=167rNrj9vZ0&feature=share
Eine neue Ausbildungsgruppe startet im April 2016. Interessierte melden sich bitte im Büro unter 05731/3185 oder per Mail ostwestfalen@telefonseelsorge.de


Zahlen und Fakten zur Telefon- und Chatberatung im Jahr 2015

Im Jahr 2015 nahmen die Ehrenamtlichen der TelefonSeelsorge Ostwestfalen 15741 Anrufe entgegen. Daraus entstanden 11684 Gespräche, das sind durchschnittlich 32 Gespräche am Tag. Dazu wurde 235-mal im Chat der Rat der TelefonSeelsorge Ostwestfalen gesucht.

Die meisten Anrufe wurden von Frauen getätigt (55 %), 43 % der Anrufenden
waren Männer, bei 2% der Anrufenden war das Geschlecht nicht zu erkennen. Im Chat waren 97 % der Ratsuchenden weiblich.
Etwa 30 % der Anrufenden gaben an unter einer diagnostizierten psychsichen Erkrankung zu leiden. Im Chat wurde das von 18 % der Ratsuchenden erwähnt.

Die TelefonSeelsorge ist unter der Rufnummer 0800 1110111 oder 0800 1110222 zu erreichen. Da so viele Menschen die TelefonSeelsorge anrufen, kann es sein, dass es mehrere Versuche braucht, bis eine Leitung frei ist. Die Chatberatung und auch die Mailberatung sind über die Seite www.telefonseelsorge.de zu finden.