Keine Relegation

Meldung vom
Kategorie: Andacht

Ein Wort aus Hagenburg…

Relegation oder Klassenerhalt, das war die große Frage der treuen HSV-Fans und der Mannschaft in der vergangenen Woche. Relegation, Fußballbegeisterte werden es wissen, das bedeutet „Kampf gegen den Abstieg“ oder wörtlich: „Verbannung“. Im Falle des Relegations-Dramas des HSV wäre es die Verbannung aus der ersten Liga gewesen.

Im Fußball und auch im alltäglichen Leben kommt es immer wieder darauf an, dass man genug Leistung zeigt. Wer sich nicht durchsetzt, seine Entscheidungen nicht schnell genug trifft oder wem schlicht und ergreifend die Kraft ausgeht, dem wird schnell der Rang strittig gemacht. Dieses ständige Kämpfen um Lohn, Lob und Anerkennung ist ermüdend.
Wir alle brauchen immer wieder Zeiten und Orte an denen wir Luft holen, durchatmen, uns fallen lassen und Kraft schöpfen können.

Der Sonntag soll die Woche unterbrechen und lädt dazu ein, sich in Gottes Arme fallen zu lassen. Sonntag für Sonntag sind wir eingeladen den Alltag zu durchbrechen. In unseren Kirchen feiern wir Gottesdienste, in denen es darum geht, uns beschenken zu lassen. Gott will uns dienen, will uns Ruhe schenken. Es geht nicht um Leistung, sondern darum, aufzutanken. Nicht wir sollen Gott dienen, er will uns dienen. Jesus Christus spricht: „Kommt alle her zu mir, die ihr euch abmüht und unter eurer Last leidet! Ich werde euch Ruhe geben.“ (Matthäus 11,28).
Gott schließt nicht die Augen, sondern sieht uns mit all unseren Mühen und Kämpfen. Sein Angebot gilt - auch diesen Sonntag - auch für dich.

Markus Weseloh, Pastor in Hagenburg