Landeserntedankfest 2017 in Altenhagen-Hagenburg

Meldung vom
Kategorie: News Pressemeldungen

1. Oktober, um 15 Uhr, in Altenhagen-Hagenburg

 

Unter dem Motto „Es soll nicht aufhören Saat und Ernte!“ (1. Mose 8, 22) laden die Konföderation evangelischer Kirchen und die Land- und Ernährungswirtschaft in Niedersachsen am Sonntag, dem 1. Oktober, um 15 Uhr, in Altenhagen-Hagenburg zum vierten Mal zu einem öffentlichen, landesweiten Erntedankfest und einem anschließenden Empfang mit zahlreichen Organisationen aus der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft ein.

Ausgerichtet werden der Gottesdienst und der anschließende Empfang in diesem Jahr von der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe.

Die gastgebende Kirchengemeinde Altenhagen-Hagenburg lädt in die St. Nicolai-Kirche, Altenhäger Str. 25, in 31558 Hagenburg, Landkreis Schaumburg ein. Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil hat seine Teilnahme zugesagt. Er wird nach dem Festgottesdienst, in dem Landesbischof Karl-Hinrich Manzke die Predigt halten wird, ebenfalls ein Grußwort zum Erntedank an die Gemeinde richten.

Neben dem Festgottesdienst sind es vor allem die Beiträge zahlreicher Organisationen, Verbände und Unternehmen, viele davon aus der Region, die das Landeserntedankfest zu einem ganz besonderen Ereignis machen. Die Initiatoren wollen zeigen, dass die Land- und Ernährungswirtschaft in die Mitte der Gesellschaft gehört und alle in ihr Beschäftigten gesellschaftliche Verantwortung für die Landwirtschaft, den ländlichen Raum, für gesunde Lebensmittel und eine intakte Natur übernehmen. So gibt es an zehn Präsentationsständen im Zelt neben der Kirche viel zu entdecken.

Die Landesvereinigung der Milchwirtschaft lädt zum Beispiel ein zum „Dialog Milch“. Junge Milchbauern sind in diesem Projekt in niedersächsischen Städten unterwegs und stellen sich, zum Beispiel auf Wochenmärkten, den Fragen der Verbraucher. Und auch in Hagenburg sind sie dabei. Die Landfrauen im Kreisverband Schaumburg informieren unter dem Projekttitel „Verwenden statt verschwenden“ über einen bewussten und verantwortungsvollen Einkauf von und Umgang mit Lebensmitteln. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen zeigt, passend zur Saison, eine Ausstellung zur Bedeutung heimischer Äpfel in einer gesunden Ernährung, das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH stellt gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft e. V. das „Demonstrationsnetzwerk Ackerbohne – Erbse“ vor. Ziel dieses Projektes ist es, den Anbau heimischer Eiweißpflanzen für die Tierfütterung als Alternative zu importiertem Soja wieder stärker ins Bewusstsein zu rücken.
Mit verschiedenen Themen, etwa zum Getreideanbau, zur Entwicklung der Landwirtschaft oder zur landwirtschaftlichen Berufsausbildung sind der Bauernverband und die Junglandwirte Weserbergland, die Justus-von-Liebig-Berufsschule und die Landjugendgruppen aus Hagenburg und Nordschaumburg dabei. Die Jägerschaft Schaumburg sucht das Gespräch mit den Besuchern zum  „Schaumburger Hegeprogramm“ und die Arbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande e. V. stellt den Wettbewerb „Dorf ich bitten – das trifft sich gut“ vor. Dabei geht es darum, alte Orte der Begegnung, wie Plätze, Lauben oder markante Bäume in den Dörfern wieder  zu beleben oder neue zu schaffen.  

An allen Ständen steht der Austausch mit den Besucherinnen und Besuchern des Erntedankfestes im Vordergrund. Es gibt kleine Kostproben und für alle Besucher des Gottesdienstes und des Empfangs auch einen Imbiss, jedoch keine kommerziellen Verpflegungsstände. Alle Bürgerinnen und Bürger sind zum Landeserntedankfest eingeladen.  

Das Landeserntedankfest 2017 und die begleitende Ausstellung werden gemeinsam von der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe und der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e. V. aus Hannover ausgerichtet. Journalisten aller Medien sind herzlich eingeladen.

Terminhinweis:

Landeserntedankfest Niedersachsen 2017
am Sonntag, 1. Oktober 2017, 15 Uhr
Kirchengemeinde St. Nicolai Altenhagen-Hagenburg
Altenhäger Str. 25, 31558 Hagenburg
 
Kontakt für die Medien:
Peter Wachter, Pressesprecher, Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e.V., Johannssenstr. 10, 30159 Hannover , Mobil 0173 9776667, E-Mail: p.wachter(a)mg-niedersachsen.de
 
Ulrich Hinz, Pressesprecher, Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe, Bahnhofstr. 6, 31675 Bückeburg, Tel.: 05722 960222, Mobil: 0170 526 35 47,
E-Mail: u.hinz(a)lksl.de
 

Weitere Informationen: www.landeserntedankfest-niedersachsen.de


Dies ist eine gemeinsame Pressemitteilung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe und der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e. V. Sollten Sie diese PI zweimal erhalten, so bitten wir das zu entschuldigen!