Landeskirche ehrt Erzieherinnen

Meldung vom
Kategorie: News Pressemeldungen
Erstellt von Ulrich Hinz, Pressesprecher

Beim 2. Jahresempfang der Schaumburg-Lippischen Landeskirche am 11. Juli 2012 wurden in der Bückeburger Stadtkirche rund 90 Erzieherinnen stellvertretend für die mehr als über 140 Beschäftigten in den 14 Evangelischen Kindertagesstätten im Bereich der Landeskirche für ihren Einsatz und ihren Beitrag zu Bildung und Erziehung von mehr als 1000 Kindern geehrt.

 
Frau Prof. Dr. Annette Schavan überreicht Erzieherin Geschenk der Landeskirche

Frau Prof. Dr. Annette Schavan überreicht Erzieherin Geschenk der Landeskirche

Der Vizepräsident der Schaumburg-Lippischen Landessynode, Pastor Stephan Strottmann (Steinbergen), der zugleich Beauftragter für die Kindergartenarbeit in der Landeskirche ist, lenkte die Aufmerksamkeit mit der Frage „Wer bildet den Menschen“ auf die Herausforderungen an Erzieherinnen und pädagogische Mitarbeitende in den Kindertagesstätten. In seiner Würdigung hob Strottmann die hohe Fachkompetenz von Erziehern und Erzieherinnen und deren Bereitschaft, sich mit viel Liebe zum Beruf und zu den ihnen anvertrauten Kindern für deren Entwicklung und Bildung im vorschulischen Bereich einzubringen hervor.

In diesem Zusammenhang äußerte sich Strottmann kritisch zur gegenwärtigen Diskussion um ein von der Arbeitsagentur für Arbeit geplantes Umschulungsprogramm für Langzeitarbeitslose zu Erziehern. Kritik ruft das Programm durch die Überlegungen hervor, diese Umschulung gegenüber der regulären Ausbildung zum Erzieher um ein Jahr zu verkürzen. Strottmann stellte fest, dass der Dienst von Erzieherinnen und Erziehern nicht nur als Job verstanden werden dürfe, sondern als große Aufgabe anerkannt werden müsse, die eine gute pädagogische Ausbildung voraussetze.

Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke, die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Prof. Dr. Annette Schavan, und der Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Schaumburg-Lippe, Herr Günter Hartung, bedankten sich bei den anwesenden Erzieherinnen als Anerkennung für ihren Dienst mit einem Geschenk der Landeskirche.