„Luthermobil“ in Stadthagen zu Besuch

Meldung vom

„Luther macht Schule“ prangt bunt auf dem kleinen weißen Auto, das am Mittwoch vor der Alten Lateinschule in Stadthagen eintraf. Sein Fahrer, Feliks Oldewage aus Neustadt, besuchte die Probe der Kinderchöre der St. Martini Gemeinde. Ihr Leiter, der Kantor Christian Richter, und viele Kinder begrüßten es fröhlich. Sie wussten schon, was es mit dieser Aufschrift auf sich hat. Es ist der Titel ihres nächsten großen Musicals.

„Luther macht Schule“ wurde von der Kirchenkreiskantorin Birgit Pape aus Neustadt anlässlich des 500jährigen Jubiläums der Reformation im Jahr 2017 komponiert und schon im Mai 2016 uraufgeführt. Aber weil dieses Musical ein besonderes Projekt der Kirchenkreise Neustadt/Wunstorf, Nienburg, Grafschaft Schaumburg und der Landeskirche Schaumburg—Lippe ist, ist Feliks Oldewage mit dem Luthermobil, wie er es nennt, jetzt viel in diesen Kirchenregionen unterwegs.

Er besucht alle Schulen und lädt dazu ein, mitzumachen. Schülerinnen und Schüler der 3. bis 7. Klassen sollen die Chorstücke auf der Bühne singen. Aufführungen wird es dann in der Landeskirche im September des nächsten Jahres geben.
Das ist scheinbar noch lange hin. Aber die Lieder wollen nicht nur sicher und schön gesungen werden. Was auf der Bühne als Rap oder Rock erklingt, kann mit extra erarbeiteten Materialien auch inhaltlich vertieft werden. Die von Birgit Pape erdachten Szenen aus dem Leben Martin Luthers machen Lust auf die Entdeckung seiner Zeit und seiner Botschaft.

Bis Oktober 2016 können sich Schulen melden, die am Projekt teilnehmen wollen. In jedem der Kirchenkreise und der Landeskirche wird es an verschiedenen Orten Aufführungen geben. Eine Kernmannschaft spielt die Hauptrollen und hoffentlich viele Schülerinnen und Schüler sorgen für einen vollen Chorklang.
Die Martini-Kinderchöre freuen sich schon auf das neue Stück. Am Ende des Besuchs wurde die Frage praktisch beantwortet: Wie viele Kinder passen denn in das Luthermobil? Das fröhliche Zählen lieferte die Antwort: 15. Dabei blieb das Auto unversehrt, wie Feliks Oldewage erleichtert feststellte, als er sich zu seinem nächsten Besuch wieder auf den Weg machte.

Im Internet unter: www.luther-macht-schule.de