Neuer Schulpastor und zukünftiger Landesjugendpastor

Meldung vom

Pastor Lennart Meißner seit 1. Juli 2018 im Dienst der Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe

Am 1. Juli 2018 trat Pastor Lennart Meißner seinen Dienst als Schulpastor und zukünftiger Landesjugendpastor in der Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe an.
 
Lennart Meißner wurde 1978 in Tübingen geboren. In Stuttgart wuchs er auf und machte 1998 am Evangelischen Heidehof-Gymnasium sein Abitur. Nach einem sechsmonatigen Einsatz in der Mission und Entwicklungshilfe an einer christlichen Schule in Beirut im Libanon studierte er Evangelische Theologie in Tübingen und Oslo. Sein Vikariat absolvierte er von 2006 bis 2008 in Spraitbach im Schwäbischen Wald. Im Anschluss daran arbeitete er beim Dekan in Göppingen mit einem Schwerpunkt im Bereich Waldheimarbeit. Von 2011 bis 2014 war Pastor Meißner Gemeindepastor in Aitrach in Oberschwaben mit zusätzlichem Engagement in der Ökumene und in der schulbezogenen Jugendarbeit. 2014 wechselte Lennart Meißner nach Möttlingen. Mit je einem halben Dienstumfang wirkte er dort bis Mai 2018 als Pastor der Gemeindepfarrei Möttlingen und als Jugendpastor für die Jugendkirche Choy in Althenstett. Zudem war er während dieser Zeit Bezirksschülerpfarrer für den Kirchenbezirk Calw.
 
Pastor Lennart Meißner wird als Schulpastor am Bückeburger Gymnasium Adolfinum tätig sein. Ab dem 1. August wird er mit einem halben Stellenumfang die Stelle des Landesjugendpastors in der Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe antreten.