Papst Franziskus empfing eine Delegation der VELKD im Vatikan in Rom

Meldung vom
Kategorie: News Pressemeldungen
 
Besuch Papst

Papst Franziskus empfing am Donnerstag, 18. Dezember 2014 eine Delegation der VELKD im Vatikan in Rom

Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke gehörte einer Delegation der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche in Deutschland (VELKD) an, die sich vom 13. bis zum 19. Dezember 2014 zu Gesprächen mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien (ELKI) und der römisch-katholischen Kirche in Rom aufgehalten hat. Die Delegation wurde geleitet vom Leitenden Bischof der VELKD, Landesbischof Gerhard Ulrich (Schwerin) .  
 
Dr. Karl-Hinrich Manzke gehörte der Delegation in seiner Funktion als Catholica-Beauftragter der VELKD an. In diesem Amt, dass Landesbischof Dr. Manzke seit April 2014 inne hat, ist er speziell für den Dialog mit der römisch-katholischen Kirche zuständig.
 
Schwerpunkte der Gesprächsreise waren die Begegnung des Leitenden Bischofs der VELKD, Landesbischof Gerhard Ulrich (Schwerin), und des Catholica-Beauftragten, Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke (Bückeburg), mit dem Präsidenten des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, Kardinal Kurt Koch, eine Privataudienz bei Papst Franziskus und ein Gespräch mit dem Präfekten der Kongregation für die Glaubenslehre, Kardinal Gerhard Ludwig Müller.
 
Außerdem wurden Ergebnisse des ökumenischen Internet-Projektes „2017 gemeinsam unterwegs“ (www.2017gemeinsam.de) im Rahmen einer öffentlichen Podiumsveranstaltung vorgestellt. Am Podiumsgespräch zu diesem ökumenischen Projekt am Donnerstag, dem 18. Dezember um 19 Uhr in der Christuskirche in Rom nahmen von evangelischer Seite der Catholica-Beauftragte Dr. Karl-Hinrich Manzke und der Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes, Pfarrer Martin Junge, sowie von katholischer Seite Kardinal Kurt Koch und Bischof Dr. Gerhard Feige teil. Es wurden erste Folgerungen aus dem Projekt gezogen, dessen Grundlage das im Jahr 2013 vom Lutherischen Weltbund (LWB) und vom päpstlichen Einheitsrat publizierte Dokument „Vom Konflikt zur Gemeinschaft. Gemeinsames lutherisch-katholisches Reformationsgedenken im Jahr 2017“ ist.

 

Foto (epd): Papst Franziskus (M.) hat am Donnerstag (18.12.14) im Vatikan Spitzenvertreter der deutschen Lutheraner in Privataudienz empfangen. Links neben dem Papst der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Nordkirchenbischof Gerhard Ulrich, neben ihm (v.r.) der Catholica-Beauftragte der VELKD, der schaumburg-lippische Landesbischof Karl-Hinrich Manzke, Oberkirchenrat Norbert Denecke, Oberkirchenrat Oliver Schuegraf, Pfarrerin Andrea Wagner-Pinggera und Florian Huebner. Rechts neben dem Papst der Praesident des Paepstlichen Rates zur Foerderung der Einheit der Christen, Kardinal Kurt Koch, der katholische Magdeburger Bischof Gerhard Feige, Dionisie Nicolae Arion, Stipendienreferent des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB), Dorothee Kaes, Referentin bei der Deutschen Bischofskonferenz, und Monsignore Matthias Tuerk.