Pastor Andreas Wömpner geht in den Ruhestand

Meldung vom

Am Sonntag, den 18. April 2021 wird Pastor Andreas Wömpner (63) im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes um 15 Uhr in der Friller Kirche durch den Superintendenten des Westbezirkes der Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe, Pastor Dr. Burkhard Peter (Seggebruch), anlässlich seines bevorstehenden Ruhestandseintrittes von seinen Aufgaben als Pastor der Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe entpflichtet.

Auf Grund der aktuellen Situation ist die Zahl der Plätze in der Friller Kirche begrenzt. Es gelten die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln.
Am 1. Mai 2021 wird Pastor Andreas Wömpner in den vorzeitigen Ruhestand eintreten.
 
Andreas Wömpner wurde 1957 in Vehlen geboren. Nach Erlangen der Hochschulreife am Gymnasium Adolfinum in Bückeburg studierte er von 1974 bis 1982 Evangelische Theologie an der Kirchlichen Hochschule Bethel (Bielefeld) und an der Georg-August Universität Göttingen. Sein Vikariat absolvierte er ab 1982 bei Superintendent Helmut Pahlow in Heuerßen. Das Vikariat schloss ein dreimonatiges Auslandspraktikum in der Deutschen Gemeinde in Pretoria (Republik Südafrika) mit ein.
Nach seiner Ordination am 16. Dezember 1984 durch Landebischof Dr. Joachim Heubach war Pastor Wömpner von 1985 bis 1997 Pastor in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Meinsen. Am 1. Mai 1997 wurde ihm die Pfarrstelle für die Seelsorge im Krankenhaus Bethel in Bückeburg übertragen. Später kam die Pfarrstelle für die Seelsorge im Kreiskrankenhaus Stadthagen hinzu.
Nach längerer Krankheit wurde Pastor Wömpner 2013 eine Pfarrstelle im landeskirchlichen Dienst zur Mitarbeit im Kirchenbezirk West der Landeskirche übertragen.
 
Darüber hat sich Pastor Wömpner von 1987 bis 2010 als Vorstandsmitglied und Vorstandsvorsitzender im Diakonischen Werk der Landeskirche Schaumburg-Lippe engagiert. Außerdem war er von 1997 bis zum Ende seiner Tätigkeit als Krankenhausseelsorger Mitglied im Vorstand Krankenhaus Bethel. Er gehört dem Vorstand im Gustav-Adolf-Werk/Hauptgruppe Schaumburg- Lippe an. Als Mitglied im Verwaltungsrat vertritt Wömpner die Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe seit 1992 in der Norddeutschen Kirchlichen Versorgungskasse (NKVK).
 
Andreas Wömpner und seine Frau haben 3 Kinder und 3 Enkelkinder. Pastor Wömpner freut sich darauf, im Ruhestand mehr Zeit mit seinen Enkelkindern verbringen und sich der Gartenarbeit widmen zu können.