Richtfest in Großenheidorn

Meldung vom

Am Freitag, den 11. Juli 2014 wurde in Großenheidorn Richtfest gefeiert. Nach alter Tradition wurde der Richtkranz von Zimmerleuten auf dem Dachstuhl des neuen Pfarrhauses befestigt.
Pastorin Andrea Dorow, die mit ihrem Mann dort einziehen wird, begrüßte die Handwerker und die Gäste aus der Kirchengemeinde und Vertreter des Landeskirchenamtes. Sie würdigte den Neubau als Zeichen für das Bemühen der Landeskirche, auch in Zukunft möglichst nah an den Menschen in dieser Region zu sein. Das sei keine Selbstverständlichkeit in Zeiten, in denen an anderen Orten Pfarrhäuser und sogar Kirchen aufgegeben würden.
Zimmermann Harald Brand sprach dann den traditionellen Richtspruch vom Dach des Rohbaues. Kirchenvorsteher Burkhard Koller erinnerte daran, dass vor 108 Jahren das Richtfest des alten Pfarrhauses gefeiert worden war, das wegen erheblicher baulicher Mängel nicht erhalten werden konnte.
Er dankte allen am Bau beteiligten Personen und Institutionen und formulierte die Zuversicht, dass das Leben im Pfarrhaus und alle Arbeit, die von ihm ausgehen werde, unter dem Schutz und Segen Gottes stehe.