Synodenbericht Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke

Meldung vom

10. Tagung der XIX. Landessynode der Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe

Bericht vor der 10. Tagung der XIX. Landessynode der Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe

am 10. Juni 2017 in Pollhagen |
Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke

Es gilt das gesprochene Wort!


„Glaube ist eine lebendige, verwegene Zuversicht auf Gottes Gnade, so gewiss, dass er tausend Mal dafür sterben würde. Und solche Zuversicht und Erkenntnis göttlicher Gnade macht fröhlich, trotzig und lustig gegen Gott und alle Kreaturen.“ Martin Luther

Liebe Synodale,
liebe Gäste,

mein heutiger Bericht vor Ihnen ist erfüllt und bewegt von den ersten Erfahrungen im Zusammenhang mit dem Reformationsjubiläum. Auf internationaler, nationaler Ebene und auch auf der Ebene unserer Landeskirche und in unseren Kirchengemeinden gibt es eine Fülle von Bemühungen, das Reformationsjubiläum zu nutzen. Die ersten Veranstaltungen, die ich miterlebt habe, haben mich beeindruckt. Sie zeigen, bei aller historischen Differenz zum 16. Jahrhundert: für die evangelischen Kirchen in Deutschland wie weltweit kann das Reformationsjubiläum als eine Chance genutzt werden, zum Zentrum des Auftrages und der spirituellen Kraft, die die reformatorische Bewegung im 16. Jahrhundert
… weiterlesen…