Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Meinsen

Die Kirchengemeinde Meinsen liegt im Westen des Landkreises Schaumburg nördlich der Stadt Bückeburg. Der Mittellandkanal durchläuft den Ortsteil Rusbend, welcher unmittelbar an den Schaumburger Wald grenzt. Dieser stellt eine natürliche Grenze im Norden der Kirchengemeinde dar und befindet sich teilweise im Besitz des Fürsten Hauses Schaumburg-Lippe sowie des Niedersächsischen Staatsforstes. Im Süden der Gemeinde grenzt der Ortsteil Meinsen-Warber an das Naturschutzgebiet Bückeburger Niederung.

Gemeindeleben

Die Kirchengemeinde zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sich alteingesessene und neuzugezogene gleichermaßen als ehrenamtlich Mitarbeitende im Gemeindeleben engagieren. Dabei besteht große Bereitschaft, sich den aktuellen Herausforderungen in Kirche und Gesellschaft zu stellen, Bewährtes zu bewahren und den Mut aufzubringen, Neues auszuprobieren. Die reichhaltigen gottesdienstlichen und kirchenmusikalischen Angebote werden durch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie einem evangelischen Kindergarten unterstützt.

Die zu Zeiten der ehemaligen DDR entstandene Partnerschaft mit der Kirchengemeinde Ruppendorf im Osterzgebirge besteht auch nach dem Fall der Mauer weiter. Nach wie vor führt diese zu einem lebendigen Austausch und regelmäßigen Begegnungen mit der Partnerkirchengemeinde in Sachsen. Jährlich stattfindende Veranstaltungen der besonderen Art bietet Meinsen durch:

  • Missionssonntage in Zusammenarbeit mit dem
    Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen 
  • Tauferinnerungsgottesdienste für Kinder im Alter von 9 Jahren
  • Gemeindefahrradtouren zusammen mit dem CVJM Meinsen
  • Jugendfreizeiten und jährlich stattfindende Wochenendklausurtagungen
    des Gemeindekirchenrates

Geschichte

Die Kirchengemeinde Meinsen wurde Mitte des 19. Jahrhunderts durch den Einfluss der Hermannsburger Missionsbewegung stark geprägt. Historisch erwähnenswert ist auch die Gründung des CVJM Meinsen im Jahr 1891, welcher bis heute eine lebendige Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (Nachwuchsausbildung) vor allem in der Posaunenchorarbeit verantwortet. 

Weithin sichtbar erhebt sich im Dorfzentrum des ehemalig eigenständigen Ortsteils Meinsen der 45 Meter hohe Turm der neugotischen kreuzförmigen Backsteinkirche, die 1878 geweiht wurde. Durch ihre besonders gute Akustik wird die Kirche von Chören auch aus der näheren Umgebung gerne für Konzerte genutzt. Gegenüber der Kirche liegen das historische Pfarrhaus aus dem 18. Jahrhundert und das Gemeindehaus, welches 1973 erbaut wurde.

Die Friedhofskapelle auf dem kircheneigenen Friedhof inmitten des Dorfes Meinsen-Warber wurde im Zuge einer Friedhofserweiterung in den 1990er Jahren baulich erweitert.

Pfarrstellen

Die Gemeinde ist im Besitz einer Pfarrstelle. 

Ulrich Hinz

Pastor


Zu den Brücken 5 | 31675 Bückeburg-Meinsen

Tel.: 05722 - 33 43 | Mobil: 0170 - 52 63 547
FAX: 05722 - 91 30 86 

E-Mail: u.hinz(a)lksl.de

Kontakt

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Meinsen

Zu den Brücken 5
31675 Bückeburg-Meinsen

Tel.: 05722 - 33 43
Mobil: 0170 - 52 63 547
FAX: 05722 - 91 30 86

E-Mail: meinsen(a)lksl.de

Ansprechpartner/in

Susanne Grubert
Gemeindebüro

Öffnungszeiten Gemeindebüro:
MO | MI | FR | 9:00 - 12:00 Uhr

Die Kirchengemeinde im Internet

Leider ist Ihre Kirchengemeinde noch nicht im Internet präsent!


Faktencheck

Gründungsjahr der Kirchengemeinde:
Eine christliche Kapelle als Filialkirche des Stiftes Obernkirchen findet erstmals in einer Urkunde aus dem Jahr 1181 Erwähnung

Anzahl der Gemeindeglieder:
1450

Ortschaften, die zur Kirchengemeinde gehören:
Im Stadtgebiet Bückeburg:
Meinsen-Warber und Rusbend

Öffnungszeiten der Kirche:
Zu den Gottesdienstzeiten
und nach Vereinbarung