Nur noch wenige Tage – dann ist Wahltag!!

Meldung vom
Kategorie: Andacht

Ein Wort aus Meinsen...

 

U. Hinz

Wie bitte?  Kommen jetzt doch Neuwahlen im Bund?  Wahrscheinlich nicht.
Am 11. März 2018 finden unter dem Motto KIRCHEMITMIR in den evangelischen Kirchengemeinden in Niedersachsen Kirchenwahlen statt. 
Ca.  2,9 Millionen Gemeindeglieder können darüber mitbestimmen, wer in den kommenden sechs Jahren die Geschicke in ihrer Kirchengemeinde leiten wird. Auch in den meisten Kirchengemeinden im Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg und in der Ev.-Luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe wird gewählt.

Für die Zukunft der Kirchengemeinden sind die Wahlen von großer Bedeutung!
Denn die Mitglieder in Kirchenvorständen und Gemeindekirchenräten werden über wichtige Angelegenheiten und Entwicklungen des kirchlichen Lebens in unseren Dörfern und Städten beraten und Entscheidungen treffen.
Das Aufgabenspektrum ist breit: 
Verwaltung des Vermögens und der Gebäude, Verantwortung für Kindergärten, Diakoniestationen und Friedhöfe, Angebote für Menschen aller Generationen,  Gestaltung  des  gottesdienstlichen Lebens und diakonischer Projekte, Neubesetzung von Pfarrstellen und die Fürsorge für Mitarbeitende. Vor Allem tragen Kirchenvorstände und Gemeindekirchenräte eine große Verantwortung für das geistliche Wohl, für die Identifizierung, für das Gefühl von Beheimatung der Menschen in ihrer Gemeinde.

Gemäß dem Motto KIRCHEMITMIR haben viele Frauen und Männer ihre Bereitschaft zur Kandidatur erklärt. Ihre beruflichen Kompetenzen und individuellen Begabungen möchten sie einbringen. Sie sind bereit dafür, der Gemeinschaft Zeit zu schenken. Unter dem Motto KIRCHEMITMIR bilden sie ab, dass in der Leitung einer Kirchengemeinde unterschiedliche Talente, Gaben, Kenntnisse, Erfahrungen und Persönlichkeiten gebraucht werden, um die vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen angehen und Entscheidungen für das Gemeindeleben treffen zu können.

Weil nicht jeder und jede alles kann und weiß, wurde die Notwendigkeit dieser Vielfalt  schon  in  urchristlicher Zeit herausgestellt.  Der Apostel Paulus schrieb dazu an die Christen in Korinth: Es sind verschiedene Gaben, aber es ist ein Geist.  Es sind verschiedene Ämter; aber es ist ein Herr. Es sind verschiedene Kräfte, aber es ist ein Gott, der da wirkt alles in allem. Denn wie der Leib einer ist und doch viele  Glieder  hat,  alle  Glieder des Leibes  aber,  obwohl  sie  viele  sind, doch ein Leib sind: so auch Christus. (1. Korintherbrief 12, 4-6.12)

Allen Kandidatinnen und Kandidaten für den Dienst im Kirchenvorstand bzw. im Gemeindekirchenrat ein herzliches Dankeschön für Ihre Bereitschaft zur Kandidatur!

Die Gemeindeleitungen erhalten Wegweisung und Orientierung durch die Worte Jesu Christi, Ermutigung und Energie durch seinen heiligen  Geist  und  seine heilsame Gegenwart.
Und natürlich brauchen sie die Fürbitte, die Unterstützung und die Anregung durch die Gemeindeglieder für den verantwortungsvollen Dienst.

Alle wahlberechtigten Gemeindeglieder bitte ich darum: Gehen Sie wählen! Ihre Stimme zählt!
Bringen Sie sich aktiv ein in die Bildung des neuen Leitungsgremiums Ihrer Kirchengemeinde. 
Unterstützen Sie die Kandidatinnen und Kandidaten, indem Sie ihnen Ihr Vertrauen durch ihre Wahl aussprechen. Tragen Sie durch Ihre Stimmabgabe aktiv dazu bei, dass  Ihre Kirchengemeinde auch in Zukunft durch ein engagiertes  und  motoviertes  Team geleitet wird.

Ulrich Hinz, Pastor in Meinsen